Nachlassinsolvenz – überschuldeter Nachlass: Sicherung der Erben



  • Eine Erbschaft macht nicht immer reich. Man kann auch Schulden erben. Nicht immer lässt sich der Überblick über den Nachlass so schnell erreichen, dass eine Ausschlagung noch möglich wäre. Der Erbe haftet für die Schulden des Nachlasses grundsätzlich auch mit seinem eigenen Vermögen. Diese Haftung lässt sich durch eine Nachlassinsolvenz vermeiden.

    Wir helfen bei der Feststellung, ob ein Nachlass überschuldet ist.
    Wir beraten über die Formalien zur Beantragung einer Nachlassinsolvenz.
    Wir beraten über die Voraussetzungen zur Wirksamkeit einer Nachlassinsolvenz.
    Wir beantragen die Nachlassinsolvenz für den Erben, wenn der Nachlass überschuldet ist.

    Um eine Haftung eines potentiellen Erben für einen möglicherweise überschuldetem Nachlass zu vermeiden, empfehlen wir dringend, so schnell als möglich entsprechende Beratung einzuholen. Es genügt nicht, abzuwarten, bis sichergestellt ist, dass der Nachlass tatsächlich überschuldet ist.
    Insbesondere wenn minderjährige Erben betroffen sind muss schnellstmöglich gehandelt werden. Hier können die Eltern als gesetzliche Vertreter nicht alleine tätig werden.




Kontakt: info@brennecke.pro

Stand: 30 - Sep - 2009

    © 2002 - 2014