Brennecke & Partner Rechtsanwälte Logo
Standorte - Ihr Rechtsanwalt vor Ort

Ihr Rechtsanwalt vor Ort:

Kontakt

Anfrage


Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine kostenlose Rechtsberatung erbringen können.

§ 810 BGB Einsicht in Urkunden Sie kamen von hier: 61425/---810-BGB-Einsicht-in-Urkunden

61425/---810-BGB-Einsicht-in-Urkunden

Paragrafen davor und folgende

§ 800 BGB Wirkung der Kraftloserklärung
§ 801 BGB Erlöschen; Verjährung
§ 802 BGB Zahlungssperre
§ 803 BGB Zinsscheine
§ 804 BGB Verlust von Zins oder ähnlichen Scheinen
§ 805 BGB Neue Zins und Rentenscheine
§ 806 BGB Umschreibung auf den Namen
§ 807 BGB Inhaberkarten und marken
§ 808 BGB Namenspapiere mit Inhaberklausel
§ 809 BGB Besichtigung einer Sache

§ 811 BGB Vorlegungsort, Gefahr und Kosten
§ 812 BGB Herausgabeanspruch
§ 813 BGB Erfüllung trotz Einrede
§ 814 BGB Kenntnis der Nichtschuld
§ 815 BGB Nichteintritt des Erfolgs
§ 816 BGB Verfügung eines Nichtberechtigten
§ 817 BGB Verstoß gegen Gesetz oder gute Sitten
§ 818 BGB Umfang des Bereicherungsanspruchs
§ 819 BGB Verschärfte Haftung bei Kenntnis und bei Gesetzes oder Sittenverstoß
§ 820 BGB Verschärfte Haftung bei ungewissem Erfolgseintritt

§ 810 BGB Einsicht in Urkunden


Wer ein rechtliches Interesse daran hat, eine in fremdem Besitz befindliche Urkunde einzusehen, kann von dem Besitzer die Gestattung der Einsicht verlangen, wenn die Urkunde in seinem Interesse errichtet oder in der Urkunde ein zwischen ihm und einem anderen bestehendes Rechtsverhältnis beurkundet ist oder wenn die Urkunde Verhandlungen über ein Rechtsgeschäft enthält, die zwischen ihm und einem anderen oder zwischen einem von beiden und einem gemeinschaftlichen Vermittler gepflogen worden sind.
Kontakt: info@brennecke.pro
Stand: 19.04.2006


Normen: § 810 BGB

© 2002 - 2015